Return on Security Investment (RoSI)

Bei Investitionen sollte immer die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stehen. Bei Investitionen in die IT-Sicherheit, deren Ziel eine Reduktion von Risiken ist, wird der Return on Security Investment – RoSI – berechnet. Hierbei wird ermittelt, ob die Kosten für eine Sicherheitsmaßnahme in einem angemessenen Verhältnis zur Risikoreduktion durch diese Investition stehen.

Am größten wird der Return on Security Investment, wenn durch überschaubare Investitionen ein latent vorhandenes Risiko deutlich reduziert wird. Dokumentenschutz durch Einführung von NovaPath in Kombination mit einem Digitalen Rechtemanagement (DRM) kann IT-Risiken erheblich vermindern.

Im Rahmen einer Studie des Ponemon Institutes aus dem Juli 2012 sagten mehr als 2/3 der Befragten aus 622 Unternehmen, dass sie ihre Dokumente für unzureichend geschützt halten. Insbesondere durch interne Mitarbeiter (absichtlich und versehentlich) und (temporär) autorisierte Dritte werden Dokumente an nicht berechtigte Personen weitergegeben.

Bei einem Verlust von Dokumenten und Daten entstehende insbesondere folgende Kosten:

  • Ausgaben für die Aufdeckung des Datenverlustes
  • Eskalationskosten
  • Kosten für die Information der Betroffenen
  • Kosten für den Kundenverlust
  • Kosten für die Wiederbeschaffung verlorener Daten
  • Imageschäden und Reputationsverluste

Die Risiken des Datenverlustes und die Kosten pro Datensatz sind von der Branche und vom betroffenen Unternehmen abhängig. Nach Erhebungen des Ponemon Institutes betragen die Kosten pro Datensatz im Durchschnitt 146 EUR. Beim Verlust einer Tabelle mit tausenden von Datensätzen kommen hier schnell immense Beträge zustande.

Jetzt kostenlose Informationen und Beratung für unsere IT-Sicherheitslösung NovaPath anfordern:

Kontaktieren Sie uns direkt hier!


Zur Anzeige und fehlerfreien Funktion dieses Kontaktformulars bestätigen Sie bitte die Information am Rand der Webseite zum Speichern von Cookies. Vielen Dank!
novaPath_Logo_ohne R